10 Tipps für die Optimierung von YouTube Videos

YouTube ist inzwischen weit mehr als nur eine Website, um Videos hochzuladen. Es stellt eine äußerst beliebte Video-Suchmaschine, eine Online-Community und ein leistungsstarkes Marketing-Tool für viele Unternehmen und Werbekampagnen dar.

YouTube ist eine der beliebtesten Websites im Internet. Laut Alexa zählt es zu den drei beliebtesten Websites in der Welt und hat Millionen von Nutzern pro Tag.

Auf diese Weise bietet YouTube Unternehmen die Chance, zusätzliche Besucherströme für die Website zu entwickeln, da interessante und gut optimierte Videos viele Zuschauer locken.

Ein Fakt ist, dass die meisten Menschen Videos sehr gern ansehen. Zudem ist das Erstellen von Videos dank moderner Technik und ausreichend vorhandener Experten in der Regel eine kostengünstige Investition.

Wenn Sie diese Möglichkeiten also für sich nutzen wollen, ist es wichtig zu wissen, wie man YouTube richtig nutzt.

Hier kommen nun meine 10 Tipps für die Optimierung von YouTube Videos:

1. Video Content

Seien Sie originell und erstellen Sie interessante Videos. Verwenden Sie vorhandenes Material Ihres Unternehmens, wie virtuelle Touren, Flash-Präsentationen, diverse Videos Schüsse und qualitativ hochwertige Bilder, um z.B. durch eine geschickte Montage abwechslungsreiche Videos zu erstellen.

Fügen Sie auch Musik (oder Sprache) hinzu – so dass es einfach Spaß macht das Video anzusehen.

Ich würde für Firmen immer empfehlen einen Profi hinzu zu ziehen.

2. Video Länge

Die beliebtesten Videos auf YouTube haben eine durchschnittliche Länge von 3 Minuten. Dies bedeutet, dass die ideale Länge zwischen 2 und 4 Minuten liegt. In der Regel verlieren bei längeren Videos die Besucher eher das Interesse.

3. Videoauflösung

Ich empfehle immer hochauflösende Videos hoch zuladen (Stichwort „HD“).

Youtube bietet sowieso zusätzlich eine Version mit niedrigerer Auflösung an (automatisch generiert), aber wer möchte, kann sich die HD Version ansehen.

Wenn Sie ein Info-Video erstellen, dass auf einer Präsentation oder einer Bildschirmtour basiert, ist dies für die Lesbarkeit besonders wichtig.

4. Ihr Video „Wasserzeichen“

Fügen Sie Ihren Domain-Namen, Ihre Kontaktdaten oder Ihr Logo in das Video ein, so dass jeder Video-Zuschauer bei Interesse eine Chance hat, Ihre Website zu besuchen.

Es gibt natürlich spezielle virale Kampagnen, die auf Basis von Videos gestartet werden und bei denen es teilweise beabsichtigt ist, dass erstmal nicht klar ist zu wem dieses Video gehört. Aber dass ist eine ganz spezielle Werbeform, die für die meisten KMU nicht Prio 1 haben sollte.

5. Optimieren Sie Ihr Konto

Um Videos auf YouTube hoch zuladen, müssen Sie ein Konto erstellen. Stellen Sie sicher, dass Sie Ihren Markennamen als Benutzernamen und / oder ein Stichwort nutzen, dass zu Ihren Videos und zu Ihrer Zielgruppe passt. Halten Sie Ihr YouTube-Profil aktuell, schreiben Sie optimierte kurze Texte, nutzen Sie Links zu  Ihrer Website, Kontaktseiten oder  Produkten und nicht zuletzt fügen passen Sie die Farben an.

Das ist eigentlich alles nichts Besonderes. Aber es wird immer gern vergessen weil man sich freut nun die ersten Videos bei Youtube hochgeladen zu haben. Aber das ist die falsche Sicht. YouTube ist für Ihr Unternehmen eine neue Präsentationsfläche. Wenn es gut läuft, erreichen Sie neue User die Sie noch nicht kennen – welchen Eindruck sollen diese User von Ihnen bekommen?

6. YouTube Suchergebnisse – SEO Basics

YouTube funktioniert wie eine typische Suchmaschine über Suchergebnisse. Der Such-Algorithmus prüft die Titel der Videos, die Beschreibung, die Tags, die Anzahl wie oft das Video angesehen wurde, die (eingehenden) Links und die Bewertungen des Videos. Das sind die SEO Basics. Leider werden selbst die häufig nicht richtig umgesetzt. Aber ohne eine Keyword-Analyse und Wettbewerber-Betrachtung geht es in YouTube nicht. Deshalb sollten Sie sich auf die oben genannten Faktoren konzentrieren, um sicherzustellen, dass Sie Ihre Videos optimieren und hohe Platzierungen für Ihre Suchbegriffe erhalten. Das wirkt sich im besten Fall nicht nur auf YouTube aus, sondern auch auf Google Universal Search – also die Einblendung von Videos als Suchergebnis bei der Google Suche. Gerade für Nischenanbieter und Online-Shops mit speziellem Sortiment ist hier Potenzial.

Ach – und nicht vergessen: benutzen Sie das Wort „Video“ – auch im Titel. Klingt komisch, oder? Aber Benutzer verwenden oft das Wort „Video“, wenn sie über Google suchen. Also fügen Sie „Video“ in Ihrem Titel, Beschreibung, Meta-Daten etc ein.

7. Untertitel verwenden, Kommentare zulassen

Untertitel in Videos sind aus verschiedenen Gründen sehr wichtig: Sie geben Menschen, die nicht Ihre Sprache sprechen, die Chance die Videos zu verstehen. Zusätzlich ergibt sich die Möglichkeit, die Videos ohne Ton anzusehen, was in Firmen immer begrüßt wird.

Zudem „versteht“ der Such-Algorithmus von Youtube ihr Video besser.

Kommentare sollten Sie zulassen. Videos auf YouTube sind keine One-Way-Message – die Betrachter wollen Kommentare abgeben und sind dies auch gewohnt.

Mit ein bisschen Glück sind viele positive Kommentare dabei und im Idealfall erhalten Sie auch kritisches Feedback von dem Sie lernen können.

8. Weiterführende URL vor der Beschreibung

Wenn Sie einen Video-Beitrag einstellen, fügen Sie eine weiterführende URL vor dem beschreibenden Text ein. So ist der Link immer sofort sichtbar und Betrachter des Videos haben die Chance, ohne weitere Klicks direkt zu der Zielseite zu gelangen.

9. Einen eigenen Kanal mit mehreren Videos erstellen

Ein einziges Video-Upload wird nicht zu einer erfolgreichen Video-Kampagne führen. Um erfolgreich zu sein, müssen Sie Inhalte auf regelmäßiger Basis hoch laden. Je mehr Videos Sie erstellen, desto mehr Chancen haben Sie, um neue Besucher anzuziehen und Ihre Online-Reputation zu erhöhen.

10. Werten Sie Ihre Videos aus

YouTube hat eine Art Mini-Analytics schon automatisch für jedes Video aktiviert. Sie müssen es nur noch ansehen und auswerten.

Sie finden die Daten in Ihrem YouTube-Konto im Bereich „Meine Videos“. Bei jedem Video ist ein Button „Insight“.

Sie finden dort als wichtigste Info eine Aufrufstatistik über alle Ihre Videos und für jedes Video einzeln. Und auch die eingehenden Links werden aufgelistet allerdings unter dem merkwürdigen Titel „Entdeckt“ 😉

Ich wünsche viel Erfolg mit YouTube und das Sie mit jedem Video, dass Sie erstellen und der Welt präsentieren, ein bisschen besser werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *